Martin Decker

Martin Decker alias JP (Johannes Paul)

Coach | Schauspieler | Musiker | Ökumenischer Theologe …

und Hausregisseur des SüdSpiel-Ensembles

Eine bunte Reihe von Professionen und Obsessionen! – Als Regisseur und Dozent der Bayerischen Theaterakademie August Everding kam der Berliner Schauspieler 1996 an die Isar, um gemeinsam mit dem schwedischen Regisseur Georg Malvius den neuen Studiengang Musical aufzubauen. Dank eines evangelischen Theologiestudiums und eines katholischen Examens ist Decker aber auch als ökumenischer Theologe unterwegs. Als Coach bedient er ein weites Spektrum von der theaterpädagogischen Arbeit in Gruppen bis zum Einzeltraining. Und als Autor und Komponist zeichnet er verantwortlich für zahlreiche Bühnenmusicals (von „Rock Around Barock“ über „Die Braut des Narren“ bis zu „Lennij“), übersetzte aber auch beispielsweise Shakespeares „Sommernachtstraum“ und „Verlorene Liebesmüh“ sowie John Gays „Bettleroper“ neu für die Bühne.