Willkommen beim SüdSpiel e.V.

Wir alle freuen uns , dass unser Leben nach und nach wieder “normaler’ wird. Läden haben wieder geöffnet, wir können uns wieder mit Famile und Freunden treffen und auch ein Biergartenbesuch ist wieder möglich.

Trotz erheblicher Auflagen beginnt auch die Theaterwelt wieder zu leben. Interessiert und gespannt verfolgen wir, wie die professionellen Bühnen den Neustart gestalten und welche Lösungen sie finden.

Wir sind zuversichtlich, dass auch wir Ihnen im November 2020 unser neues Stück LENNIJ präsentieren können.

Erste Lese- und Gesangsproben haben bereits stattgefunden. Über Videokonferenzen bleiben wir Mitglieder in Kontakt und sind fest davon überzeugt, dass wir uns bald wieder persönlich zu den Proben treffen können.

Selbstverständlich halten wir Sie über unsere weiteren Planungen auf dem Laufenden.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit. Kommen Sie gut durch diese Zeit, gehen Sie optimistisch in die Zukunft und erfreuen Sie sich an Sommer, Sonne und am Treffen mit lieben Menschen.

Theatergruppe SüdSpiel e. V.

Helmut Nimmerfall

1. Vorsitzender

… und vielleicht noch ein paar Gedanken aus Sicht von Theater-Spielern über eine Herausforderung, die uns nun allen als Menschen gemeinsam “zugeworfen” wird – aus den späten Gedichten von Rainer Maria Rilke:

Solang du Selbstgeworfenes fängst, ist alles
Geschicklichkeit und läßlicher Gewinn – ;
erst wenn du plötzlich Fänger wirst des Balles,
den eine ewige Mit-Spielerin
dir zuwarf, deiner Mitte, in genau
gekonntem Schwung, in einem jener Bögen
aus Gottes großem Brücken-Bau:
erst dann ist Fangen-Können ein Vermögen, –
nicht deines, einer Welt. Und wenn du gar
zurückzuwerfen Kraft und Mut besäßest,
nein, wunderbarer: Mut und Kraft vergäßest
und schon geworfen hättest ….. (wie das Jahr
die Vögel wirft, die Wandervogelschwärme,
die eine ältre einer jungen Wärme
hinüberschleudert über Meere -) erst
in diesem Wagnis spielst du gültig mit.
Erleichterst dir den Wurf nicht mehr; erschwerst
dir ihn nicht mehr. Aus deinen Händen tritt
das Meteor und rast in seine Räume …

Demnächst erfahren Sie an dieser Stelle übrigens mehr über unser Jahresprogramm 2020!

Und schauen Sie doch auch gern noch einmal in unserer Fotogalerie vorbei und erinnern sich an das adventliche TOT-SICHER!? oder an DIE BRAUT DES NARREN!

Als gemeinnütziger Verein freuen wir uns über Fördermitglieder, die unsere Arbeit ideell und finanziell unterstützen. Wenn Sie mit einem jährlichen Mindestbetrag von € 25,- förderndes Mitglied werden möchten, melden Sie sich doch einfach unter kontakt@suedspiel.de und Sie erhalten von uns nähere Informationen sowie einen Aufnahmeantrag!

Und falls Sie einfach nur zwei- bis dreimal im Jahr per Newsletter über unsere Arbeit und neue Premieren informiert werden möchten, genügt ebenfalls eine kurze Nachricht.

THEATER – MUSICAL – SHOW

Wir überschreiten gerne die Grenzen verschiedenster Genres. Wir spielen Klassiker und wagen uns an eigene Uraufführungen. Aber eine Bühnenproduktion so ganz ohne Musik gibt es bei uns jedenfalls nicht!

AMATEURE UND PROFIS

Schauspieler, Musiker, Bühnenbildner etc. – das Zusammenwirken von blutjungen Anfängern auf den Bühnenbrettern und alten Theaterhasen, von Hobbytechnikern und professionellen Künstlern ist ein fruchtbares Modell in unserem Ensemble.

Über uns

Seit Herbst 2019 ist SÜD|SPIEL e.V. als gemeinnütziger Verein in München aktiv. Unsere Geschichte als Theater-Ensemble reicht allerdings schon weiter zurück: Mit dem Musical „Anatevka“, John Gays „Bettleroper“, Shakespeares „SommerNachtTraum” oder im Frühjahr 2019 mit „Die Braut des Narren” haben wir uns in den vergangenen Jahren mit ganz verschiedenen Genres einem breiten Publikum präsentiert. Im November 2019 konnten wir schließlich in der Feierwerk-Südpolstation mit der Theater-Collage „TOT-SICHER!?“ die Geburt unseres Vereins feiern.

Wir arbeiten an verschiedenen Aufführungsorten im Münchner Süden und sind als mobiles Schauspielerensemble auch mit Gastspielen unterwegs.

Seit 2014 zeichnet der Berliner Schauspieler und Regisseur Martin Decker (alias Johannes Paul) verantwortlich für die Inszenierungen. Die Vorbereitungen für die nächste große Produktion 2020 sind bereits angelaufen …